Stichwort: WS-Syndrom

Chiropraktik – Osteopathie – Physiotherapie

Manuelle Therapien: Chiropraktik - Physiotherapie - Osteopathie Heutzutage überschneiden sich die Behandlungsmethoden von Physiotherapie, Osteopathie und Chiropraktik in größeren Bereichen, so dass die Therapieformen nicht mehr klar voneinander abzugrenzen sind. Welche Technik angewandt wird, richtet sich nach der jeweiligen Struktur und Läsion, die zu behandeln ist. Alle Techniken haben jedoch gemeinsam, dass sie manuell durchgeführt [...]

Lasertherapie

Lasertherapie Bei der Low-Level-Lasertherapie (LLLT) wird die lokal heilende Wirkung des Laserlichts auf das Körpergewebe genutzt. Das Lasertherapiegerät wird hier hauptsächlich zur Wundheilung und Behandlung von "geschädigtem" Gewebe verwendet sowie zur Therapie des Bewegungsapparates in der Orthopädie. Ziel der Behandlung ist es, Schmerzen zu reduzieren, die Wundheilung zu beschleunigen und Entzündungen zu bekämpfen. Wirkung Wichtige [...]

MET – Elektrotherapie

Mittelfrequenz-Elektrotherapie (MET) Die Mittelfrequenz-Elektrotherapie (MET) eignet sich hervorragend zur Behandlung von Läsionen und nimmt Einfluss auf Entzündungen und Ödeme. Drei therapeutisch wichtige Frequenzen (Mittelfrequenz, Niederfrequenz und Schwellfrequenz) dringen tief ins Gewebe ein und wirken gleichzeitig auf Nerven, Gewebe und Muskeln. Der Stoffwechsel im durchströmten Bereich wird unterstützt und vor allem aber auch entlastet. Es kommt [...]

Neuraltherapie

Neuraltherapie Die Neuraltherapie nach Huneke entstammt der Schulmedizin und versteht sich als ganzheitliche Regulationstherapie. Die vorübergehende Ausschaltung verursachender Faktoren durch gezielte Injektionen kleiner Mengen eines Lokalanästhetikums in die Haut (Quaddeln) schafft die Voraussetzung, dass sich entgleiste Regelvorgänge normalisieren können. Wirkung Die Neuraltherapie arbeitet mit örtlich wirksamen Lokal-Anästhetika (Lidocain, Procain). Die Wirkung beruht dabei nicht auf [...]