Laboruntersuchungen

Grundlage einer Behandlung in der Naturheilkunde ist – wie in der Schulmedizin auch – eine fundierte Diagnosestellung. Auch wenn der therapeutische Ansatz hier ein anderer ist als in der klassischen Medizin, bietet die Labordiagnostik eine neutrale Basis zur Entscheidung oder Absicherung von Diagnose und Therapie.

Die Laborleistungen umfassen die Untersuchung von Probenmaterial wie Blut, Urin und Kot, aber auch Geschabsel, Tupfer oder Haarproben. Hierbei werden sowohl bewährte Parameterkombinationen bestimmt, die nach Tierart bzw. Fragestellung gegliedert sind, als auch eine umfangreiche Auswahl von Einzelparametern (z.B. Leber- und Nierenwerte im Blut). Es können mikrobiologische und parasitologische Untersuchungen durchgeführt werden oder Infektionserreger direkt nachgewiesen werden.
So wird es möglich, schwerwiegende organische Erkrankungen sowie Infektionskrankheiten auszuschließen und bei einer schwachen oder subklinischen Symptomatik nähere Informationen zum Krankheitsprozess und dessen Ursachen zu erhalten.

Bei keimbelasteten Krankheitsbildern von Darm, Haut und Urin können die isolierten Keime zu Autonosoden verarbeitet werden.

Wir arbeiten bei der Labordiagnostik mit dem THP-Labor Vetscreen zusammen. Unser Service umfasst dabei die Probenentnahme, Vorbehandlung und Versand sowie die Auswertung der Untersuchungsergebnisse.
Ob und welche labordiagnostischen Maßnahmen bei Ihrem Tier sinnvoll sind, werden wir gemeinsam während des Behandlungsverlaufes klären.

Vetscreen - das THP-Labor